Hochseescheinkurs Schweiz – Skipper B Schein Theorie – Bootsführerschein Hochsee

Hochseescheinkurs Schweiz – Skipper B Schein Theorie – Bootsführerschein Hochsee

Erwerben vom Bootsführerschein Hochsee

Immer mehr Segler oder Motorböötler möchten einen B Schein erwerben um eine Yacht zu mieten oder auf einer erworbenen Yacht einen schweizerischen Flaggenschein zu erwerben (berechtigt die Schweizer Flagge am Heck zu setzen). In der Schweiz besteht der Schein aus einer theoretischen Prüfung und aus einem Fahrtennachweis von 1000 beziehungsweise 500sm (Motorboot). Zusätzlich wird ein Augentest, ein Nothelfertest und ein praktischer Segel- oder Motorbootschein verlangt. Das grosse Meer ist nichtimmer einfach zu befahren, so sehe ich dies als eine Grundlage. Meist ist die praktische Erfahrung etwas dürftig. So wäre es hilfreich, weitere praktische Erfahrung vom See mitzubringen oder auf dem Meer zu erlangen.

Skipper B Schein Theorie

Die Skipppertheorieprüfung umfasst im Groben Navigation und Gezeitenlehre. Zusätzlich werden Fragen betreffend Seemannschaft, Recht, Meteo, Schiff und Ausrüstung, Medizin etc. geprüft. Die Prüfung findet an einem Tag statt.

Erwerben vom Bootsführerschein Hochsee

Sie erwerben den Bootsführerschein um ein Schiff zu chartern, meist müssen Sie auch einen Funkerausweis vorweisen. Häufig wird auch nach Erfahrung gefragt. Wenn Sie ein eigenes Schiff besitzen müssen Sie etwas differenzierter die Frage nach der Flagge betrachten. Mit einer Schweizer Flagge dürfen Sie theoretisch keine zahlenden Gäste an Bord nehmen. So weichen viele Bootsbesitzer auf eine englische (Firma in Jersey),auf eine holländische oder belgische (günstige Alternative) oder auf ein Billigflaggenland (St. Vincent and the Grenadines oder Panama aus)

 

Hochseescheinkurs Zürich Schweiz – Skipper B Schein Theorie – Erwerben vom Bootsführerschein Hochsee

Warum den B-Schein bei der Segelschule Lang erwerben?

Beat Lang – der Inhaber – hat eine grosse Erfahrung im Erteilen von Kursen und in der Praxis vom Segeln und Motorbootfahren auf dem Meer.

Die Kurse sind kompakt und spannend gestaltet. Sie sind auf das wichtigste runtergebrachten und durch Ubüngsstunden ergänzt.

Die Kurse werden durch eigene Unterlagen dokumentiert und mit vielen Aufgaben ergänzt.

Der Kurspreis ist attraktiv gehalten und das Zusatzmaterial auf ein Minimus beschränkt.

 

 

Tips und Tricks

Der Aufwand für die Absolvierung der Theorieprüfung ist nicht unerheblich. Klären Sie im Vorfeld ab, ob Sie die Energie und Freude aufbringen um den Schein zu erlangen.

Befassen Sie sich während dem Kurs mit der Materie, so nehmen Sie sich ca 2-3 Stunden Zeit – für Aufarbeitung und Aufgabenlösung – pro Kursabend!

Für die Verständlichkeit absolvieren Sie am besten vor oder während des Kurses einen Probetörn!!!

<div id=“bookingKitContainer“></div>
<script src=“https://eu5.bookingkit.de/bkscript.js.php?e=440d7fd38592935b4023fca0c9d2d264&t=Default“></script>

Das International Certificate of Competence (ICC), richtig: International Certificate for Operators of Pleasure Craft (ICC) ist ein internationales Befähigungszertifikat für Sportbootführer.

Es fällt unter die Resolution Nr. 40 der Arbeitsgruppe Binnenschifffahrt für die Wirtschaftskommission Europa der Vereinten Nationen. Ziel der Einführung des ICC war es, Inhabern von nationalen Sportbootführerscheinen zu erleichtern, ihre Kompetenz international einfach nachzuweisen.[1] Die Ausweise werden von den einzelnen Staaten nach deren eigenen Regeln ausgestellt. Die Resolution gibt jedoch Mindestvorgaben vor, die ein Kandidat erfüllen muss, um einen entsprechenden Ausweis zu beantragen. Die Kandidaten müssen sich einer Prüfung unterziehen, in der Kenntnisse in Schiffsführung, Seerecht, Seeverkehrsrecht, Navigation, Meteorologie und Notsituationen abgefragt werden. Dies ist in der Regel in einer praktischen und einer theoretischen Prüfung nachzuweisen.  Wikipedia International Certificate of Competence

 

Hochseescheinkurs Schweiz – Skipper B Schein Theorie – Bootsführerschein Hochsee